Spielbericht SG Ricklingen

Am 23.9. durften wir zum Saisonauftakt den DRC aus Hannover besuchen. Eine Woche vorher stand das Spiel noch auf der Kippe, da aus unterschiedlichsten Gründen Absagen von Spielern eintrudelten. In der Woche konnten wir zum Glück noch genug Spieler rekrutieren um mit 20 Spielern nach Hannover zu fahren und auch drei Spieler zur Spielgemeinschaft mit Lübeck zu schicken.

Nach einem sehr knappen letzten Spiel in der letzten Saison freuten wir uns auf die Reise nach Hannover und hofften auf ein ähnlich knappes und spannendes Spiel.

Das Spiel war über die gesamte Dauer fair und hart geführt, der DRC zeigte uns jedoch immer wieder schmerzhaft Fehler in unser Verteidigung bzw. der Abstimmung auf.
Auf der anderen Seite konnten wir viele Spielzüge kurz vor dem gegnerischen Malfeld nicht mit Punkten belohnen, weil wir nach vielen strukturierten und aggressiven Ballvorträgen dann bei den letzten Phasen zu überhastet spielten.

So gingen wir mit einem 19:3 Rückstand in die Halbzeit und beendeten das Spiel mit 40:15.

Insgesamt geht der Sieg des DRC definitiv in Ordnung, nur das Ergebnis spiegelt in der Höhe nicht unbedingt den Spielverlauf wieder.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel in Kiel, wo wir 1860 Bremen begrüßen dürfen, um die aufgezeigten Schwächen abzustellen und erste Punkte zu sammeln.

Unser Dank geht an den DRC für die Gastfreundschaft. Viel Erfolg noch in die laufenden Saison- außer natürlich im Rückspiel in Kiel!

Ebenfalls vielen Dank an das Schiedsrichtergespann! Ohne euch wäre das alles hier nicht möglich!

Bis demnächst,
Euer Dörte
YAMK

Saisonstart gegen SG Ricklingen

Küken = aus der Kiel Rugby Jugend
Adler = bei Kiel Rugby angefangen Rugby zu spielen
Mit dieser Mannschaft geht es für die Kieler Herren am Samstag zum Saisonstart nach Hannover. Nachdem die letzten Wochen aufmerksam die Rugby Weltmeisterschaft verfolgt wurde, brennen die Kieler Adler nun darauf selbst wieder in Aktion zu treten. Mit der SG Ricklingen wartet direkt zu Beginn ein starker Gegner, gegen den die Kieler die knappe Niederlage vom Frühling kompensieren und an die guten Auftritte der Rückrunde wollen. Wir freuen uns auf ein hartes Spiel und einen erfolgreichen Tag in die neue Saison.

Danke an Astrid Böhmer für das Bild!

Heimturnier Damen

Am Wochenende geht es endlich wieder los! Kommenden Sonntag, den 24.09, findet das zweite 7er-Ligaturnier der Damen bei uns auf dem Professor-Peters-Platz in Kiel statt. Ankick ist um 11 Uhr. Wir freuen uns endlich mal wieder ein Heimturnier ausrichten zu können und hoffen auf reichlich Support von der Seitenlinie – also kommt alle vorbei!

Public Viewing Rugby Weltmeisterschaft

In wenigen Tagen beginnt die Rugby Weltmeisterschaft in Frankreich. Um dieses Fest des Rugbysports gebührend zu feiern laden wir zum gemeinsamen Public Viewing an einigen Spieltagen an. Eventuell wird diese Liste noch erweitert oder verändert:

DatumUhrzeitBegegnungOrt
Fr 08.0921:00 UhrFrankreich v. NeuseelandMcLang´s Pub
Sa 09.0917:45 Uhr
21:00 Uhr
Wales v. Portugal
Irland v. Tonga
McLang´s Pub
Sa 23.0917:45 Uhr
21:00 Uhr
England v. Chile
Südafrika v. Irland
Strongbows Pub
Sa 07.1017:45 Uhr
21:00 Uhr
England v. Samoa
Irland v. Schottland
Strongbows Pub
Fr 20.1021:00 UhrHalbfinale 1Vereinsheim FT Adler
Sa 21.1021:00 UhrHalbfinale 2Vereinsheim FT Adler
Fr 27.1021:00 UhrSpiel um Platz 3Vereinsheim FT Adler
Sa 28.1021:00 UhrFinaleVereinsheim FT Adler

31. Schietwettercup

Das war er – der 31. Schietwettercup in Kiel

Es war uns ein inneres Blumenpflücken mit euch!

Hier ein Bericht der Kieler Nachrichten zum Event:

https://www.kn-online.de/sport/regional/rugby-schietwettercup-auch-bei-kieler-woche-2023-ohne-schietwetter-XZ7M2W3U7NBL3NV6GP4DKNTPG4.html

Damen:
1. Beerbarians
2. Odicorns
3. URC Gießen

Herren:
Cup Winner (1. Platz): Berliner Rugby Club
Plate Winner (5. Platz): Karlsruhe Rugby
Bowl Winner (9. Platz): Hamburger Rugby Club
Shield Winner (13. Platz): RT Münster

Danke an dieser Stelle @cameracurl für die tollen Impressionen

Wir hoffen ihr seid nächstes Jahr alle wieder dabei – wir freuen uns schon!

Spielbericht Heimspiel Odin

Spielbericht von Coach Dörte:

Saisonabschluss gelungen!
Am Samstag durften wir Odin aus Hannover am Prof Peters Platz empfangen.
Das gesamte Team war heiß darauf den letzten Erfolg gegen Braunschweig zu wiederholen und ohne eine einzige Heimniederlage die Saison zu beenden.

Es lief jedoch nicht alles nach Plan in der Spielvorbereitung. Durch einen fehlenden Schiedsrichter musste unser Spieler Cookie das Spiel pfeifen, was zum ersten Einsatz auf Prop für Jan führte. Danke an Cookie, dass du gepfiffen hast und uns somit das Spiel möglich gemacht hast! Und danke auch Jan, für 80 Minuten Prop im ersten Spiel! Hart!

Das Spiel begann etwas unrund mit einigen Vorbällen auf beiden Seiten, aber dann nach 12 Minuten konnte Clemens aka Steps den ersten Versuch legen und selbst erhöhen. Steps sollte heute mit einer Man of the Match Leistung auch seinen Namen alle Ehre machen!

Nach einem Versuch von Mathies kamen wir mit 14:0 in die Halbzeit.

Wichtig war nun, nicht wieder einen Einbruch wie gegen Braunschweig zu erleiden. Aus den Fehlern des letzten Spiels hatte die Mannschaft zum Glück gelernt und drückte direkt nach der Halbzeit aufs Gas um mit drei Versuchen in 20 Minuten (Mathies erster Versuch -jetzt Sunny-, Clemens und der erste Versuch von Eric-now known as Gringo-) auf 31:0 zu stellen. Hervorzuheben ist heute, dass vor allem die Backline sauber ins Spielen gekommen ist und bis zu dem Zeitpunkt alle Punkte gelegt hatte.
Nach einigen Wechseln konnte nochmal Clemens seine namensgebenden Steps auspacken und nach einigen Steps und ein paar (einige sagen unzählbare/ andere zu viele) Überkicks zum 36:0 einlaufen.
Thorben tat nochmal alles um die Ehre der Stürmer zu retten und tankte sich für den letzten Versuch durch, den Clemens auf 43:0 erhöhte.

Odin konnte dann mit der letzten Aktion einen schön über die Backline gespielte Angriff zum 43:7 nutzen.

Danke an Odin, für das faire und harte Spiel! Wir freuen uns auf die nächsten Begegnungen mit euch und wünschen euch für eure aktuelle Entwicklung mit vielen jungen Talenten nur das Beste!

Eine sehr zerfahrene Saison geht also mit einer starken Kieler Leistung zu Ende. Die Mannschaft macht jetzt schon Freude auf die nächste Saison! Die aktuelle Mischung aus erfahrenen Spielern mit vielversprechenden neuen Talenten kann für die nächsten Jahre tolles Rugby in Kiel bedeuten!

Euer Dörte,
YAMK!

Danke für das Foto an Thomas Hoy!

Saisonabschluss: Heimspiel gegen Odin

Letzte Chance die Kieler Adler über den Professor-Peters Platz fliegen zu sehen! Am kommenden Samstag 10.06 um 14:00Uhr treten sie gegen SV Odin Hannover an. Bei bestem Sommerwetter Rugby schauen und sich am Container mit Kaffee, Bier und Kuchen von steiskal zu verpflegen; Was kann es besseres geben?! Wir freuen uns auf euren Support!

Spielbericht Welfen Braunschweig

Spielbericht vom Coach Dörte:

Am 20.5. besuchten uns die Welfen aus Braunschweig zum vorletzten Saisonspiel.

Vorab schonmal ein großes Danke an die Jungs und Mädels die die lange Anreise aus Braunschweig auf sich genommen haben und wie immer auf und neben dem Platz großartige Gäste waren! Hoffentlich sehen wir uns nächste Saison wieder in Braunschweig und Kiel!

Vor dem Spiel war es schwierig sich auf die Gäste einzustellen, da durch die gesamte Saison immer wieder äußerst unterschiedliche Mannschaften angetreten sind und so Ergebnisse aus vorherigen Spielen immer mit Vorsicht zu genießen waren. Wir konnten nur eine stabile und spielstarke Mannschaft erwarten, da Braunschweig bis dato viele Punkte gesammelt hatte und auch gegen starke Gegner gewonnen hatte. Spielberichte deuteten auf eine starke Backline hin.
Unser Spielplan war also recht einfach. Wir spielen das was wir spielen wollen und sehen was passiert. Trotz einiger Verletzungen konnten wir von einer vollen, wenn auch teilweise unerfahrenen Bank zehren!

Das Spiel begann für uns sehr gut, wir hielten Braunschweig in der eigenen Hälfte und nach 12 Minuten konnte Thorben nach einer Maul über die Mallinie tänzeln. Gazellengleich! Ohne Erhöhung, jedoch konnte Herr Walsh kurz später 3 Punkte nach einem Straftritt setzen. Wir spielten weiter konzentriert unseren Stiefel runter und konnten bis zu 24. Minute nach zwei Versuchen (Tobi und Walsh) mit Erhöhung auf 22:0 stellen.
Ich höre noch meine Worte nach dem letzten Versuch: Werdet nicht nachlässig und lasst jetzt die Welfen nicht wieder ins Spiel kommen!!!
In der Folge wurden wir dann natürlich nachlässig und ließen die Welfen wieder ins Spiel kommen…. Was sonst! Die starken Backs Braunschweigs fingen an das Spiel schneller in die Breite zu ziehen und liefen uns bis zu Halbzeit drei Versuche ein, somit gingen wir mit 22:21 in die zweite Halbzeit.

In dieser Saison waren wir in der zweiten Hälfte meistens deutlich stärker und so konnten wir nur hoffen wieder das zu leisten was wir können und weniger einfache Fehler zu machen.

Die zweite Hälfte startete wie die Erste und wir konnten Braunschweig gut unter Kontrolle halten.
Der kurz vor der Halbzeit eingewechselte Cookie brachte dann auch nach ca. 10 Minuten wieder zählbares auf das Board und nach Erhöhung stand es 29:21.
in der Folge waren wir zu vielen Wechseln gezwungen, aber trotz vieler neuer Spieler, auf teilweise ungewohnten Positionen, haben wir die Kontrolle auch nicht mehr hergegeben und stellten durch Versuche von Leo Köpke (2x) und einen weiteren Versuch von Cookie auf 48:26. Die Welfen-Backline kam also nur noch einmal zum Punkten!

Ich möchte mich bei allen Spielern, aber besonders bei unseren Finishern von der Bank bedanken -Cookie, Alex, Christian, Tim, Felix, Paul, Thies!!! Ihr habt uns das Ding gesichert!

Nach einigen knappen Niederlagen gegen starke Mannschaften konnten wir heute gegen Braunschweig unsere Trainingsinhalte, mit einem kurzen Durchhänger, souverän auf den Rasen bringen.

So können wir voller Vorfreude auf das nächste Spiel gegen Odin schauen und eine teils wilde Saison erfolgreich zu Ende bringen!

Gute Besserung an Niklas der verletzt runter musste!

Vielen Dank an Astrid für das tolle Bild!

YAMK

Euer Dörte

Spielbericht Damenturnier Hannover

Spielbericht von Coach Clemens:
Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit und unsere Damen starteten in die Rückrunde dieser Saison. Inzwischen in der Zwischenrunde B der Divisionen Nord/Nord-Ost angekommen, ging es zum SV Odin nach Hannover. Bei wunderschönem Wetter starteten die Damen hochmotiviert, nur um nach 2 Minutem im ersten Spiel den ersten Dämpfer zu erleben. Maya und MK nahmen sich bei einem technischen hochwertigem Doppeltackle leider gegenseitig aus dem Spiel und da es jeweils den Kopf betraf, auch gänzlich aus dem Turnier. Gute Besserung an der Stelle. Dieser Verlust musste mit Poolspielerinnen kompensiert werden, sodass Kommunikation und Routine nicht mehr selbstverständlich waren und das erste Spiel gegen die SG Bielefeld/Osnabrück ging, nach hartem Kampf, mit 19:10 verloren. Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Odin, der natürlich viel zu beweisen hatte als Gastgeber. Wie immer wurde alles, was es gab, entgegen geworfen, aber leider war der Qualitätsunterschied zu groß und das zweite Spiel ging ebenfalls mit 0:40 verloren. Nach einer kurzen Pause stand die Platzierungsrunde um die Plätze 7-9 an. Das somit dritte Spiel des Tages musste leider ausfallen, da unsere Gegner, die Oranienburg Raptors, nicht mehr genug Spieler*innen zur Verfügung hatten um anzutreten. Somit wurde das Spiel mit 25:0 für uns gewertet. Im letzten Spiel standen die Damen den Berlin Bruisers gegenüber, die in einer spannenden und kräftezehrenden Partie, leider den längeren Atem bewiesen und so das Spiel mit 15:17 für sich entscheiden konnten. Somit landeten unsere Damen auf dem, den Umständen entsprechend verdientem, aber sogleich nicht befriedigendem 8. Platz.
Besonders zu erwähnen sind hierbei Franci, Lena und Jule, die allesamt ihr erstes Turnier gespielt haben und dank der Ausfälle auch Spiele durchspielen mussten und dies bravourös gemeistert haben. Resultierend in den ersten Versuchen von Franci und Lena für unseren Verein

Zu guter Letzt muss ein massives Lob & Dank an unsere Poolspielerinnen vom HRC und aus Bonn ausgesprochen werden, die uns das ganze Turnier ausgeholfen haben und dafür gesorgt haben, dass Wechsel möglich waren.
In zwei Wochen (am 07.05) steht das nächste Turnier in Hamburg an, bei dem unsere Damen mit hoffentlich mehr Stammpersonal noch einmal angreifen wollen!

Spielbericht SG Rugby Ricklingen

Am Samstag den 15.4. durften wir zum Tabellenführer nach Hannover fahren, der Spielgemeinschaft aus dem DRC Hannover (bis letztes Jahr noch 2. Bundesliga) und Ricklingen. Entsprechend der Tabellensituation war uns vor dem Spiel durchaus bewusst, dass wir als Underdog nach Hannover fuhren. Zum Glück konnten wir unsere Busreise mit insgesamt 21 Spielern (davon leider drei bereits körperlich angeschlagen) und einigen begeisterten Supportern antreten und somit eine wirkliche starke Truppe in Hannover auf den Platz bringen.

Das Spiel begann erwart hart umkämpft auf dem extrem tiefen Platz. Nach 15 Minuten konnte der DRC dann einen Straftritt zum 3:0 auf die Stangen setzen.
Relativ früh mussten wir dann leider schon unsere 13 Eric verletzt vom Feld nehmen.
Das Spiel schwankte munter hin und her, jedoch konnten wir uns zu selten aus der eigenen Hälfte befreien und dann sollte es kurz vor der Halbzeit noch den verdienten Versuch für die Gastgeber geben, nach einem schnell angespielten Straftritt wurde auch die Erhöhung noch getroffen und es ging nach einem weiteren Straftritt mit 0:13 in die Halbzeit.

Nach dem Ankick sollte sich ein anderes Bild zeigen. Kiel griff kompakter an und wir konnten die Hannoveraner besser in ihrer Hälfte binden. Nach einigen Stürmerphasen schnappte sich Leo Köpke den Ball und schob sich aus einem Meter über die Mallinie. Clemens erhöhte und die Aufhohljagd war eröffnet. 7:13!

Weitere 5 Minuten später resultierte unsere starke Verteidigungsarbeit in einem herausgefangenen Ball, wieder Leo, den er dann auch über die gesamte gegnerische Hälfte ins Malfeld tragen durfte. Clemens erhöhte auf 14:13 für Kiel.

Wir konnten das Spiel weiterhin bestimmen, aber immer mehr Verletzungen (Leo, Jakob G., kurzzeitig Pause von Niklas) resultierten in Spielern auf ungewohnten Positionen.
Thorben konnte, in seiner gewohnt graziösen Art, noch einmal den Ball über die Linie wuchten (ohne Erhöhung 19:13 für Kiel), aber als dann auch noch Tom mit Krämpfen vom Feld musste, standen von der Startbackline nur noch zwei Spieler auf dem Feld.

Die letzten 10 Minuten rannten uns die Hannoveraner dann die Bude ein, vor allem über unsere Backline, was wir noch tapfer versuchten zu verteidigen.
Diese 10 Minuten resultieren dann aber leider kurz vor Ende der 80 Minuten in einem erhöhten Versuch und einem Endstand von 19:20 aus Sicht der Kieler.

Ergebnisunabhängig war das Spiel gegen starke Hannoveraner aber, meines Erachtens nach, die beste Leistung die wir in dieser Saison erbracht haben und ich freue mich auf die nächsten Spiele mit dem Team!

Vielen Dank an die Gastgeber und das Schiedsrichtergespann!
YAMK!
Euer Dörte!