Heimspieltermine Herren Rückrunde 2024

Kalender gezückt! Hier die Heimspieltermine für die Rückrunde unserer Herrenmannschaft. Eventuell kommt noch ein verschobenes Spiel der Hinrunde hinzu.

16.03.24 Welfen Braunschweig

06.04.24 SG Rugby Ricklingen

04.05.24 SC Germania List II

25.05.24 Hamburger Rugby Club II

Die Herren trainieren aktuell Montags von 19Uhr bis 21Uhr draußen auf dem PPP und Mittwochs ab 19:30Uhr in der Halle der Muhliusschule.
Die Damen trainieren zu ihren normalen Zeiten Dienstags und Donnerstags von 19Uhr bis 21Uhr auf dem PPP.

Wir freuen uns über alle Interessierten die vorbeikommen und unseren tollen Sport ausprobieren wollen.

Absage Heimspiel Braunschweig

Leider muss das Heimspiel am kommenden Samstag, den 11.11 ausfallen. Grund dafür ist die Absage der gegnerischen Mannschaft Welfen Braunschweig.

Das nächste Heimspiel findet also am 25.11 statt – wir hoffen sehr euch dann wieder auf dem Professor-Peters-Platz begrüßen können.

Spielbericht Hannover 78 II

Am 28.10. durften wir die zweite Mannschaft der 78er aus Hannover begrüßen.

Die mit nur 15 Spielern angereisten 78er hatten jedoch sowohl richtig Lust, als auch viel Erfahrung und Talent mitgebracht und so entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch auf Augenhöhe. Nach abwechselnden Straftritten stand es dann nach 15 Minuten 3:6 gegen uns. Eine Unachtsamkeit unsererseits konnte 78 dann für den ersten Versuch nutzen, diesen aber nicht erhöhen.

Kurz vor der Halbzeit konnten wir dann mit einem Penalty Try auf 10:14 rankommen und die 78er mussten noch mit einer gelben Karte in Unterzahl spielen.

Im Verlaufe des hart aber fair geführten Spiels musste bei den Hannoveranern zwei Spieler verletzt vom Platz und so mussten sie einen großen Teil der Zweiten Halbzeit mit 13 Leuten spielen, eine rote Karte reduzierte sie dann noch auf 12 für die letzten Minuten.

Wir schafften es jedoch nicht die Überzahlsituation ruhig herunterzuspielen, sowohl durch eigene Fehler als auch durch eine beeindruckende Kampfleistung der Gäste, und hielten das Spiel somit lange noch sehr offen. Erst in den letzten 10-15 Minuten konnten wir uns mit zwei Versuchen absetzen und mit einem 34:21 die maximale Punktausbeute nach Kiel holen.

Wir bedanken uns bei der zweiten Mannschaft und die Supporter der 78er für das faire und harte Spiel, sowie den freundlichen Kontakt vor, nach und neben dem Feld! Alles Gute den verletzten Spielern und wir freuen uns auf eure Revanche in Hannover!

Danke auch dem Referee für das gut geleitete Spiel und danke an den zahlreichen und lauten Support!

Als Player of the Day wurde unser Captain Thorben Ahrens gewählt.

YAMK

euer Dörte

Turnierbericht Damen Lübeck


Am vergangenen Samstag stand für unsere Damen das letzte offizielle Turnier der Rückrunde in Lübeck an.
Bei besten Rugbybedingungen, Nieselregen & Wind, war die Mannschaft schnell bemüht bei diesen schwierigen Umständen ansehnliches Rugby auf den Platz zu zaubern. Das gelang sehr gut und so wurde das erste Spiel gegen den Gastgeber SG Hanse Ostsee mit 24:00 gewonnen. Die zweite Partie gegen den HRC entfiel leider, da es Angst um Verletzungen auf Seiten der Hamburgerinnen gab. Schade an der Stelle. Nach längerer Mittagspause waren wir nicht mehr so fokussiert und so entwickelte eine schöne Schlammschlacht gegen die SG Bremenburg. Unsere Damen behielten den längeren Atem und gewannen mit 10:00. Im letzten Spiel wartete der FC St. Pauli, die groß aufspielten an diesem Tag. Mental darauf eingestellt, dass es schwer werden würde, kämpften unsere Damen und zur Halbzeit stand es eher 7er-untypisch 0:0. Allem Kampf zum Trotz war die Kraft gegen Ende weg und St. Pauli konnte zwei Fehler ausnutzen und das Spiel mit 00:12 gewinnen.
Somit beenden wir die Hinrunde mit einem positiven Gefühl, da viele Spielansätze sehr gut umgesetzt werden konnten.
Glückwunsch an Sissel für ihren ersten Versuch
Spielerin des Tages wurde Lauri gekührt, durch geile Abwehrarbeit!
Vielen Dank an Lübeck für die tolle Gastfreundschaft und wie immer Danke für den ganzen Support, der die Reise auf sich genommen hat.

Spielbericht Bremen 1860

Am Samstag durften wir in unserem zweiten Saisonspiel, und dem Heimspielauftakt der Saison, Bremen 1860 begrüßen.
Im letzten Jahr Regionalligameister, war uns Bremen als physisch äußerst harte Mannschaft in Erinnerung geblieben. In dem diesmaligen Duell sollte das jedoch anders laufen.

Von Anfang an konnten wir das Spiel physisch dominieren. Leider konnten wir, wie im letzten Spiel, nicht die notwendige Kaltschnäuzigkeit an den Tag legen und so wurden erfolgsversprechende Angriffe kurz vor dem Malfeld noch durch Fehler punktlos beendet.

Besser als im letzten Spiel sollten wir jedoch durch das gesamte Spiel selbst nur wenige Chancen zulassen, dank einer guten Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft. Es ging dann mit 7:0 (Versuch durch Niklas) für uns in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit wurde dann weiterhin auf Augenhöhe geführt. Bremen konnte während einer gelben Karte gegen Kiel auf 7:5 verkürzen. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel unsauberer und vermehrte Penalties ließen das Spiel unstrukturierter werden. Das konnten wir dann ausnutzen und zuerst durch Thorben einen schnell angespielten Straftritt aus 5 Metern über die Linie tragen und kurz darauf durch Leo einen Spielzug über die Hintermannschaft mit Punkten beenden.

Das Spiel ging mit 19:5 an uns. Heimspielauftakt geglückt.

Wir bedanken uns bei Bremen für die weite Anreise und das harte und faire Spiel! Wir sehen uns zum Rückspiel in Bremen.

YAMK!
Euer Dörte!

Turnierbericht Heimturnier Damen

Am vergangenden Sonntag konnte man in Kiel Zeuge einer Rarität werden: Ein Heimturnier unserer Damenmannschaft.
Da das erste Turnier unserer Saison für uns ins Wasser gefallen war, konnte man die Motivation in der Mannschaft regelrecht spüren.

Vom eigentlich konstant wirkenden Fluch der Schläfrigkeit in der ersten Halbzeit des ersten Spiels war nichts zu sehen. Die Damen traten motiviert, aufmerksam und routiniert auf. Folgerichtig wurde das erste Spiel gegen die SG Hanse Ostsee mit 17:5 gewonnen.
Im zweiten Spiel ging es gegen die SG Bremenburg. Dieses Spiel sollte sich in mehrerer Hinsicht zu einer Herausforderung für die Damen entwickeln. Nicht nur begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, sondern leider verletzte sich Mareike während des Spiel und wird für mehrere Wochen ausfallen. Gute Besserung an der Stelle. Darüber hinaus sah MK auch noch die rote Karte, was sich noch rächen sollte…

Die Damen kämpften bis zum Schluss, aber im Endeffekt ging das Spiel knapp mit 19:24 verloren. Dieses Ergebnis tat der Euphorie, endlich seit Jahren mal wieder vor eigenen Fans & Freunden spielen zu können, keinen Abbruch. Und so sollte sich das dritte Spiel gegen einen personell dünn besetzten HRC zu einer Machtdemonstration entwickeln. Die Damen spielten furious, mit einer herausragenden Abwehrleistung und einer Kaltschnäuzigkeit im Angriff, sodass das Spiel am Ende verdient deutlich mit 32:00 gewonnen wurde.
Im letzten Spiel wartete der FC St. Pauli und im Laufe des Tages hatte sich gezeigt, dass man nicht zögerlich agieren sollte, weil man sonst sehr leicht in Bedrängnis kommen konnte. Das Spiel ging los und, wer hätte es gedacht, die Damen agierten zu zögerlich in Halbzeit 1. Verdientermaßen führte St. Pauli zur Pause mit 0:14. Nach einer kurzen Erinnerung in der Halbzeitpause, dass man doch schon gewinnen möchte, wachte die Mannschaft auf. Wie ausgewechselt wurde in Halbzeit 2 agiert, anstatt nur reagiert und so konnte das Spiel am Ende noch mit 17:14 gewonnen werden.
Mit einer sehr positiven Bilanz von 3 Siegen aus 4 Spielen und den entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz sollte es eigentlich für Platz 1 reichen, aber die rote Karte aus dem zweiten Spiel machte uns einen Strich durch die Rechnung und wir landeten auf einem immernoch sehr guten 2. Platz. Glückwunsch an der Stelle a die SG Hanse Ostsee zum Turniersieg.

Abschließend muss noch Danke gesagt werden. An all die anderen Mannschaften, die Schiedsrichter und vorallem an alle Unterstützer am Grill & an der Seitenlinie, die mitgeholfen haben, diesen Tag zu einem Erfolg zu machen.

Spielbericht SG Ricklingen

Am 23.9. durften wir zum Saisonauftakt den DRC aus Hannover besuchen. Eine Woche vorher stand das Spiel noch auf der Kippe, da aus unterschiedlichsten Gründen Absagen von Spielern eintrudelten. In der Woche konnten wir zum Glück noch genug Spieler rekrutieren um mit 20 Spielern nach Hannover zu fahren und auch drei Spieler zur Spielgemeinschaft mit Lübeck zu schicken.

Nach einem sehr knappen letzten Spiel in der letzten Saison freuten wir uns auf die Reise nach Hannover und hofften auf ein ähnlich knappes und spannendes Spiel.

Das Spiel war über die gesamte Dauer fair und hart geführt, der DRC zeigte uns jedoch immer wieder schmerzhaft Fehler in unser Verteidigung bzw. der Abstimmung auf.
Auf der anderen Seite konnten wir viele Spielzüge kurz vor dem gegnerischen Malfeld nicht mit Punkten belohnen, weil wir nach vielen strukturierten und aggressiven Ballvorträgen dann bei den letzten Phasen zu überhastet spielten.

So gingen wir mit einem 19:3 Rückstand in die Halbzeit und beendeten das Spiel mit 40:15.

Insgesamt geht der Sieg des DRC definitiv in Ordnung, nur das Ergebnis spiegelt in der Höhe nicht unbedingt den Spielverlauf wieder.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel in Kiel, wo wir 1860 Bremen begrüßen dürfen, um die aufgezeigten Schwächen abzustellen und erste Punkte zu sammeln.

Unser Dank geht an den DRC für die Gastfreundschaft. Viel Erfolg noch in die laufenden Saison- außer natürlich im Rückspiel in Kiel!

Ebenfalls vielen Dank an das Schiedsrichtergespann! Ohne euch wäre das alles hier nicht möglich!

Bis demnächst,
Euer Dörte
YAMK

Saisonstart gegen SG Ricklingen

Küken = aus der Kiel Rugby Jugend
Adler = bei Kiel Rugby angefangen Rugby zu spielen
Mit dieser Mannschaft geht es für die Kieler Herren am Samstag zum Saisonstart nach Hannover. Nachdem die letzten Wochen aufmerksam die Rugby Weltmeisterschaft verfolgt wurde, brennen die Kieler Adler nun darauf selbst wieder in Aktion zu treten. Mit der SG Ricklingen wartet direkt zu Beginn ein starker Gegner, gegen den die Kieler die knappe Niederlage vom Frühling kompensieren und an die guten Auftritte der Rückrunde wollen. Wir freuen uns auf ein hartes Spiel und einen erfolgreichen Tag in die neue Saison.

Danke an Astrid Böhmer für das Bild!